Schloss Dürrenmungenau

wasserschloss-duerrenmungenau_abenbergSchloss Dürrenmungenau – Der Name ist ein Zungenbrecher, die gesamte Anlage aber äußerst geschichtsträchtig und vor allem in ihrer Ursprünglichkeit und Idylle wunderschön. 1278 erstmals genannt, leidet Dürrenmungenau schwer im 30-jährigen Krieg. Schloß, Kirche und Ort waren schließlich Wüstung und wurden ab 1651 vom Nürnberger Patrizier Jobst Christoph Kreß v. Kreßenstein und seinen Nachfahren als Sommersitz wiederaufgebaut. Seit 1896 ist die Schlossanlage im Besitz der Freiherren Leuckart v. Weißdorf und deren Nachkommen. Das Schloß wurde um 1900 behutsam und geschmackvoll im Stil des Historismus umgestaltet.
Zum Erhalt der Schloßanlage hat sich im Jahr 2006 ein Förderverein gegründet.