Lade Veranstaltungen

Samstag | 2 | Juni | 20:30

Out and About

Cembalo & Chamber Jazz

Das Hugo Siegmeth Ensemble beschreitet improvisatorische Wege zu Barock, Jazz und zeitgenössischer Kammermusik.

Passacaglien, Tänze und Lieder der Alten Musik begegnen Themen der modernen Klassik und Improvisationen des Jazz.

 

Künstler

Hugo Siegmeth Saxophon/Baßklarinette

Josef Reßle Cembalo

Eugen Bazijan Cello

Programm

„Für Hugo Siegmeth ist es selbstverständlich, klassische Musik als Ausgangspunkt für Improvisation zu nutzen. Deshalb verbindet er in zahlreichen Projekten Jazz mit Alter Musik, Barockmusik, Klassik, Neuer Musik und traditionellen Klängen aus seiner rumänischen Heimat, und das mit größtem Fingerspitzengefühl und äußerst geschmackssicher. Das Ideal der klassischen Musik spiegelt sich in der technischen Perfektion und der Klangschönheit wider, kombiniert mit der Spontaneität und Improvisationslust des Jazz. Hugo Siegmeths Spiel und Ton sind von einer nahbaren und geschmeidigen Melodik gekennzeichnet. Er formuliert seine Phrasen wie ein Sänger, was den ganz persönlichen Ausdruck in seiner Musizierweise unterstreicht.” (Jurybegründung Förderpreis Musik 2015)

Themen von Bach, Webern und Ligeti werden zusammen mit eigenen Kompositionen zu einem Zyklus vereint, der Musikstile der barocken und klassischen Musik mit den Klangwelten des Jazz konfrontiert. Mit „einer Farbgebung, wie sie derzeit kaum einem anderen Saxofonisten in Deutschland gelingt” (Jazzthing), greift der Bayerische Jazzförderpreisträger die Klangideen der Originale auf und führt sie mit ausgeprägter Tonkultur in seinen ganz eigenen musikalischen Kontext.

Auszug Programm:

  • Bel Fiore Danca, Traditiona, Mittelalterlicher Tanz aus dem Codex Faenza, 15. Jhd.
  • Passacaglia Ungherese, Gh. Ligeti im Original Passacaglia für Cembalo, bearbeitet für Jazzbesetzung
  • Webern Passacaglia, Orchesterstück von A. Webern, bearbeitet für Cembalo und Saxohon
  • Passacaglia, J.S.Bach, Original für Orgel, Bearbeitung des Themas in den Farben des Jazz
  • Mourn, day is with darkness fled, J. Dowland, um 1600
  • Mood Indigo, Duke Ellington
  • Elephant & Moon, Original H. Siegmeth
  • Zwischenräume, Original H. Siegmeth

Details

Date:
Samstag | 2 | Juni
Time:
20:30
Eintritt:
18€ - 22€
Zusatzinformationen:

Telefonische Kartenreservierung im Gasthof Gentner unter

09833 988 930 oder per Mail an info@gasthof-gentner.de

Veranstalter

Adresse:
Musikfest-Konzertbüro
Schlossallee 3
91183 Abenberg-Dürrenmungenau
Phone:
09873 976 98 98
Fax:
09873 976 98 99
Email:
Homepage Veranstalter:
http://www.musikfestonline.de

Veranstaltungsort

Gasthof Gentner, Sudhaus
Spielberg 1
Gnotzheim, 91728
+ Google Karte
Phone:
0 98 33 - 98 89 30
Website:
www.gasthof-gentner.de