Lade Veranstaltungen

Freitag | 23 | Juni | 20:30

Quattrocelli: “scenes”

Vier Cellisten spielen Highlights der klassischen Filmmusik.

Am Vortag noch beim Würzburger Mozartfest stehen quattrocelli am 23. Juni um 20:30 Uhr mit ihrem Programm „scenes“ auf der Sudhaus-Bühne.

Quattrocelli, das sind die vier Cellisten Lukas Dreyer, Matthias Trück, Tim Ströble und Hartwig Christ auf ihrem virtuosen Weg abseits des musikalischen Mainstreams. Ganz gleich ob Klassik, Jazz, Latin oder Filmmusik: Das Publikum ist stets begeistert, wenn die vier Herren ihre Celli auspacken und loslegen. Denn sie musizieren nicht nur hervorragend, sondern bestechen durch eine Bühnenshow voller Humor, Charme und Unterhaltung.

Begonnen hat alles 1997, noch zu Studienzeit. Ein Stipendium der „Friedrich-Jürgen-Sellheim-Gesellschaft” half bei den nächsten Schritten und bald kamen Produktionen für Radio und Fernsehen hinzu.

Nach Einladungen zu Festspielen wie dem „Rheingau Musik Festival” erfolgte 2004 die erste von insgesamt sieben Tourneen in die USA mit inzwischen über 150 Konzerten.

Nach ihrem Konzertdebüt 2006 in Shanghai wurde das Ensemble wiederholt nach Asien eingeladen. Auftritte in Singapur und Hong Kong folgten und im Sommer 2014 steht die erste Japantournee auf ihrem Tourplan.

Die Musik von quattrocelli wird eigens für das Ensemble arrangiert und komponiert. Dabei greifen die vier Musiker entweder selbst zur Feder oder arbeiten mit namhaften Komponisten zusammen. So widmete der weltberühmte Filmkomponist Lalo Schifrin den vier Cellisten ein eigenes Werk. Die Ernst von Siemens Stiftung unterstützte diesen Kompositionsauftrag. Die Uraufführung wurde bei der Internationalen Cello Akademie Rutesheim 2010 von der Deutschen Welle DW aufgezeichnet.

Künstler

Lukas Dreyer Violoncello

Matthias Trück Violoncello

Tim Ströble Violoncello

Hartwig Christ Violoncello

 

Programm

Air BWV 1068 Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Mission Impossible (Thema) Lalo Schifrin (* 1932)

Arr. Lukas Dreyer

Psycho Bernard Herrmann (1911 – 1975)

Arr. Lukas Dreyer

Der Pate Nino Rota (1911 – 1979)

Arr. Lukas Dreyer

Ghostbusters Ray Parker Jr. (* 1954)

Arr. Tim Ströble

Pink Panther Henri Mancini (*1964)

Arr. Dennis Armitage / Lukas Dreyer

James Bond John Barry (1933 – 2011)

Arr. Dennis Armitage

Tatort Klaus Doldinger (*1936)

Arr. Tim Ströble

Skyfall Paul Epworth/Adele (* 1975/* 1988)

Arr. Tim Ströble

 Hable con ella Alberto Iglesias (* 1955)

Arr. Matthias Trück

One Day – He’s a pirate Hans Zimmer (*1957)

Arr. Tim Ströble

—Pause—

Imperial March John Williams (* 1932)

Arr. Fredo Jung

Der dritte Mann (Thema) Anton Karas (1906 – 1985)

Arr. Lukas Dreyer

A Portrait George Gershwin (1898 – 1937)

Arr. Dennis Armitage

Once upon a time in the west Ennio Morricone (* 1928)

Man with Harmonica                           

Cheyenne

Bad Orchestra

Arr. Matthias Trück

Die glorreichen Sieben Elmer Bernstein (* 1922)

Arr. Lukas Dreyer

Misirlou Wise / Roubanis (1915 – 1966)

Arr. Matthias Trück

Details

Date:
Freitag | 23 | Juni
Time:
20:30
Eintritt:
24€
Zusatzinformationen:

Öffnung Abendkasse: 1 Stunde vor Konzertbeginn

Einlass: 30 Minuten vor Konzertbeginn

Veranstalter

Adresse:
Musikfest-Konzertbüro
Schlossallee 3
91183 Abenberg-Dürrenmungenau
Phone:
09873 976 98 98
Fax:
09873 976 98 99
Email:
Homepage Veranstalter:
http://www.musikfestonline.de

Veranstaltungsort

Gasthof Gentner, Sudhaus
Spielberg 1
Gnotzheim, 91728
+ Google Karte
Phone:
0 98 33 - 98 89 30
Website:
www.gasthof-gentner.de